Warum Yoga?

Warum Yoga?

Yoga ist eine uralte Methode, Geist und Körper zu trainieren und zu entwickeln. Es geht nicht darum, untrainiert seltsame und komplizierte Verrenkungen zu machen, sondern einfach einen ganzheitlichen Ansatz zu finden, mit sich selbst im Einklang zu sein.
Im Einklang zu sein bedeutet Wohlbefinden, Ruhe, Gelassenheit und letztendlich eine tiefe Zufriedenheit zu erlangen.

Wie das geht?

Der Körper wird durch verschiedene Übungen gekräftigt, gedehnt, Gleichgewicht und Koordination werden trainiert, Muskeln werden aktiviert und zugleich entspannt, Verspannungen gelöst und Haltungsschäden ausgeglichen.
Auf der seelisch-geistigen Ebene stellt sich Wohlbefinden, Ausgeglichenheit, innere Ruhe und Lebensfreude ein. Yoga wirkt Stress nachhaltig entgegen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Yoga, speziell Ziegenyoga, keinerlei medizinische, physio- oder psychotherapeutische Behandlungen darstellt oder ersetzt.

Wer kann bei Ziegenyoga mitmachen?

Nachdem die Übungen von erfahrenen YogalehrernInnen kompetent angeleitet werden und bei jeder Stunde eine Trainerin der Österreichischen Gesellschaft für tiergestützte Therapie anwesend ist, eignet sich Ziegenyoga für alle Menschen, unabhängig von Alter, Kondition oder Geschlecht. 
Wer die Vorteile des Yoga mit der Natur und der Liebe zu den Tieren kombinieren möchte und einen doppelten Gewinn aus seiner Yogastunde ziehen möchte, ist bei Ziegenyoga herzlich willkommen und genau richtig.

Wer kann bei Ziegenyoga nicht mitmachen?

Leider können Schwangere und Allergiker aus rechtlichen Gründen am Ziegenyoga nicht teilnehmen.